Fortifikation Hauenstein

1914 -1918

Verein Fortifikation Hauenstein

Fortifikation Hauenstein: Felstafel Militärstrasse. (Bild: Diego Sonderegger, Fotograf Verein Fortifikation Hauenstein)

Das Mahnmal

Auf den malerischen Jurahöhen des Hauensteins liegt eines der schönsten Wandergebiete der Schweiz. Eine Region, die Jung und Alt zu ausgedehnten Ausflügen in die Natur und Landschaft einlädt.

Während des Ersten Weltkriegs befand sich in diesem Gebiet allerdings auch eine fast 50 Kilometer lange Verteidigungslinie der Schweizer Armee, eine Kette von Verteidigungsanlagen bestehend aus rund fünfhundert Tief- und Hochbauten, ausgelegt auf 45’000 Soldaten. Zeitgeschichtlich bedeutungsvolle Teile dieses Bollwerks und seiner Infrastruktur sollen als Mahnmal erhalten bleiben. Dafür setzt sich der Verein Fortifikation Hauenstein ein.

Fortifiktaion Hauenstein: Panzertürmli auf der Lauchflue. (Bild: Diego Sonderegger, Fotograf Verein Fortifikation Hauenstein)

Fortifikation besuchen

So manche Teile der Fortifikation Hauenstein sind heute nicht mehr sichtbar oder sogar verschwunden. Nach Kriegsende wurden störende Bauwerke und Infrastrukturanlagen abgebrochen und die meisten Schützengräben zugeschüttet.

In der Region Wisenberg und in der Region Belchen jedoch können auf einer Wanderung durch die schönen Gebiete noch viele Relikte der einstigen Verteidigungsanlagen entdeckt werden. Ein Stück Zeitgeschichte erwartet Sie und führt Ihnen vor Augen, dass Sicherheit und Selbstbestimmung nichts Selbstverständliches sind!

Aktuell

Verstärkte, erweiterte Sicherungen beim «Panzertürmli»

Verstärkte, erweiterte Sicherungen beim «Panzertürmli»

Im Auftrag des Vereins Fortifikation Hauenstein wurden im September 2021 die vorhandene Sicherung beim sogenannten Panzertürmli teilweise ersetzt und weitere Sicherungen angebracht. Der Verein will mit diesem Engagement einen Beitrag zur Unfallverhütung leisten.

Wappenrestaurierung 2021/2022

Wappenrestaurierung 2021/2022

Fortifikation Hauenstein Belchen Südstrasse Wappen Zürich vor der Wappenrestaurierung 2021/2022

Die Arbeiten haben begonnen. Seit September 2021 werden die wertvollen Wappen an der Belchen Südstrasse restauriert.

Blick in die Vergangenheit

Bilder: Schweizerisches Bundesarchiv

Mitglied werden

Mit Ihrer Mitgliedschaft helfen Sie mit, die Fortifikation Hauenstein als Mahnmal zu bewahren. Werden Sie noch heute Mitglied!

AKTUELL BESONDERS SEHENSWERT

belchenflue

AKTUELL BESONDERS SEHENSWERT

Spitzenflüeli

AKTUELL BESONDERS SEHENSWERT

Lauchflue

AKTUELL BESONDERS SEHENSWERT

belchenflue

AKTUELL BESONDERS SEHENSWERT

Spitzenflüeli

AKTUELL BESONDERS SEHENSWERT

Lauchflue

Schlaglichter

In der neuen Rubrik tauchen wir mit Ihnen in die Geschichte ein und erzählen Ihnen Bemerkenswertes aus der Zeit der Fortifikation Hauenstein.

Aktuell wirft Christian Rieder ein Schlaglicht auf die Artilleriestellung Oberbelchen und schaut vom Chilchzimmersattel aus in die Ferne.

 

Das Projekt

Projekt «Rettet die Fortifikation Hauenstein!»: Pascal Ryf im Interview im Mai 2020.

Am 11. Februar 2021 wurde der Verein Fortifikation Hauenstein gegründet.